Dienstag, 9. August 2011

Spieße mit Knödel, Gemüse und Rahmsoße

Zeit zum Kochen ;)

Nachdem die Leseratten, die Kosmetik-Freaks und die Zocker auf ihre Kosten kamen, gibt es nun endlich auch wieder etwas, für Leute, die sich gerne durch Gerichte inspirieren lassen!

Auf dem Speiseplan steht also heute: Spieße mit Knödel, Gemüse und Rahmsoße!




Das Gericht an sich ist sehr variabel! Die Spieße kann man entweder selbst machen, oder eben fertig kaufen. Diese hier sind gekauft, ich kann sie aber auch selbst machen, wenn ich mag :)

Für die Spieße:

Dazu könnt ihr eigentlich alles an Fleisch benutzen, was euch so schmeckt. Wir hatten schon Gulasch Spieße, aber auch Putenspieße, oder man kann auch Hackbällchen aufspießen. Dabei ist der Fantasie keine Grenze gesetzt.  Auf Spieße kann man bekanntlich auch Paprika und Zwiebeln machen. Allerdings könnt ihr auch hier variieren. Pilze, Zuccini... Eigentlich alles wonach euch ist.

Das Gemüse:

Wir haben uns für Bohnen entschieden, da wir einige Tage zuvor günstige Bohnen bekommen haben. Diese habe ich in einer weißen Soße zubereitet.

Die Soße ist einfach. Ihr schwitzt ein paar klein gewürfelte Zwiebeln in einem Topf an bis sie glasisch sind. Danach gebt ihr einen Esslöffel Mehl hinzu, rührt es etwas um bis ihr nur noch trockene Mehlklumpen habt. Danach gießt ihr Wasser oder Milch hinzu. Bei manchen Gemüse aus der Dose oder dem Glas kann man auch die Brühe nehmen, in der das Gemüse eingelgt war. Bei Erbsen und Karotten ist das lecker! Ich nehme übrigens bevorzugt Milch. Die macht die Soße weißer.
Wenn die Flüssigkeit im Topf ist müsst ihr rühren. Dabei müsst ihr unbedingt darauf achten keine Klumpen zu bekommen! 

Diese weiße Soße könnt ihr praktisch zu jedem Gemüse machen, das ihr wollt. Man merke sich nur: Bei weißem Gemüse - keine Zwiebeln, bei grünem Gemüse kommen welche rein.

Die Knödel:

Semmelknödel sind ja auch ganz einfach zu machen. Man lässt sie ca. eine viertel Stunde in kaltem Wasser ziehen. Danach aufkochen und fertig ^^

Und die Rahmsoße: 

Dazu nutzen die Meisten diese kleinen Pulverbeutelchen. Zumindest mache ich das immer so. Ca. 250 ml Wasser zum Kochen bringen, Pulver hinein und rühren. Wenn die Soße euch zu dünn ist, dann gebt ihr einen zweiten Beutel hinein. Wenn ihr sie zu dick empfindet, einfach etwas Wasser nachgeben.

So einfach bekommt man schnelles und leckeres Essen! Und nicht erschrecken. Das mag viel aussehen, doch eigentlich ist es eine sehr schnelle und einfache Sache ^^

lg, jeyjey

Kommentare:

  1. legger - außer semmelknödel, die mag ich nicht. :)

    AntwortenLöschen
  2. Knödel allgemein nicht, oder nur Semmelknödel? :O Ich mag Kartoffelknödel nich xD

    AntwortenLöschen