Dienstag, 15. November 2011

The Elder Scrolls V - Skyrim

Am Freitag haben mein Freund und ich uns Skyrim gekauft :) Der neuste und 5. Teil der beliebten Gamereihe. Ich persönlich habe meine Liebe zu diesen Spielen mit Morrowind entdeckt. Danach folgte Oblivion, das zwar Actionreicher, aber etwas "flacher" war. Die Story hatte man schon recht schnell und einfach durch.

Im Vergleich zu den Vorgängern kann Skyrim deutlich punkten. Da fängt es schon mit massig Action an. Du sitzt auf einer Kutsche und wirst zu deiner Hinrichtung gefahren. Bei dir sitzen 3 Männer. Einer davon ist der Anführer der Rebellionsgruppen, die, so wie erzählt wird, der Feind sind.
Dann kannst du erstmal deinen Charakter erstellen. Hier kann man zwischen verschiedenen Rassen wählen. Männlich oder Weiblich - beides ist möglich. Inzwischen wirst du auch als Frau behandelt und der Hersteller hat sogar bestätigt dass man heiraten kann, haha. 
Gerade als du dem Vollstrecker, der mit seiner riesigen Axt ausholt um deinen Kopf abzutrennen, ins Auge Blickst, siehst du, wie hinter den Bergen ein großer schwarzer Drache erscheint. Er greift die Stadt an und somit beginnt deine Flucht durch Feuer und Trümmer.
Mit einer der Wachen fliehst du durch ein Berggewölbe und hast danach komplette Handlungsfreiheit.

Du könntest die Aufgaben erledigen, die dir gegeben werden, dich der Kaiserlichen Armee (die dich vorher noch köpfen wollte) anschließen, oder zum Führer der Rebellion gehen und dich den Rebellen anschließen. Hiermit hast du also die völlige Entscheidungsfreiheit für wessen Seite du kämpfst.
Aber selbst das musst du nicht unbedingt machen, du kannst auch frei durchs Land ziehen, dich den "Gefährten" also den Kriegern anschließen, oder wenn du Magie bevorzugst findest du eine Akademie um dort vielleicht Erzmagier zu werden. Es gibt vieles zu Entdecken und wie du es tust, liegt allein an dir.

Und das schätze ich so an diesen Spielen.

Optisch und Grafisch gesehn ist das Spiel schon viel besser als Oblivion. Die NPC's haben eine relativ gute kI und schimpfen zum Beispiel mit dir, wenn du aus Spaß mit Feuermagie rumspielst, haha. Das Spiel ist übrigens ab 16 und das nicht ohne Grund. Man sieht viel Blut und Kraftausdrücke und Beschimpfungen hört man auch allerhand x'D

 

Auf dieser riesigen Map kann man sich also nach Lust und Laune austoben. Dir werden Ruinen, Tempel, Städte, Burgen, Schreine und vieles mehr angezeigt. Du siehst deine Quests und weißt eigentlich immer wo du als nächstes hin musst.


Auch neu ist das Skillsystem. Diesmal kannst du nicht selbst wählen, welche Attribute du bevorzugst levelst. Sie sind einfach alle da und helfen alle zum Levelup. Natürlich kann man sich auch hier auf etwas spezialisieren. Angriffszauber zählen hier zu "Zerstörung". Ich persönlich bevorzuge Pfeil und Bogen, im Nahkampf einhändige Schwerter oder Zerstörung.


Die Landschaft sieht zwar nicht mehr ganz so prachtvoll aus wie in Oblivion, dennoch hat sie viel Sehenswürdiges zu bieten. Nach dem Drachenangriff kann man immerhin überall hinlaufen.


Auf der langen Reise kommt man in die verschiedensten Städte. Dies ist das erste kleine Dorf, in das du kommen wirst. Es heißt Flusswald. Das Arme Huhn da vorne ist meiner Feuermagie zum Opfer gefallen *hust*


Bei Nacht reisen mag zwar spannend sein, aber ich find's zu gruselig... Unterwegs kann man von allen Möglichen Lebewesen angegriffen werden. Wölfe, Riesen, Diebe oder sogar Drachen. Ein kleiner Nervenkitzel bleibt nie aus. (Vor allem nicht wenn man mit Kopfhörer spielt ><)

Das wars, vorerst, von meinem ersten Skyrim Einblick. Ich hab mich gefragt, ob ich vielleicht besondere Momente, lustige Dinge oder schöne Landschaften, die ich in meiner Spielzeit finde Screenen und bloggen sollte... :'D

Kommentare:

  1. Ohja, ich kann mich noch genau an mein Savestate erinnern xD Gespeichert, aus gemacht. Am nächsten Tag geladen, lauf ein Stück, Drache knallt vom Himmel, schleudert mich rum, knallt mich gegen den nächsten Baum und ich bin tot xD Und das bei voll aufgedrehter Lautstärke!

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mit solchen Spielen zwar überhaupt nichts anfangen, aber trotzdem Gratulation zu diesem wirklich sehr guten Bericht. Wer Games dieser Art mag wird bestimmt angesteckt.

    AntwortenLöschen
  3. Danke Jemo, dass du dir den Eintrag wohl durchgelesen hast, obwohl du mit solchen Spielen nichts anfangen kannst :) Das freut mich sehr!

    AntwortenLöschen